| | Trainee Insides

Du möchtest nicht nach Pforzheim ziehen? – Kein Problem!

Den Wohnort zu wechseln ist sicherlich keine einfache Entscheidung und meist mit vielen Abwägungen verbunden. Die einen möchten ländlicher wohnen, die anderen lieben die Großstadt. Genauso bevorzugen es manche, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Arbeit zu kommen, während andere nicht ohne ihr Auto können. Dazu kommt, dass viele ihre Familie und Freunde nicht hinter sich lassen möchten und ihr vertrautes Umfeld nicht aufgeben wollen.

Jeder muss für sich selbst entscheiden, worauf er seine Prioritäten setzt. Das Wichtigste daran ist jedoch, sich in seinem Zuhause wohl zu fühlen.  Für alles andere lässt sich immer eine Lösung finden. Wenn du zu denjenigen gehörst, die den Trubel einer Großstadt lieben, besteht die Möglichkeit, in Stuttgart oder Karlsruhe zu wohnen und nach Pforzheim zu pendeln.

Pendeln mit der Bahn

Das Headquarter der KLiNGEL Gruppe in Pforzheim ist von Stuttgart oder Karlsruhe aus gut per Auto oder Bahn zu erreichen. Bist du auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen, so ist der Bahnhof zu Fuß in nur 8 Minuten erreichbar. Der schnelle Zug von Karlsruhe benötigt 23 Minuten, von Stuttgart aus 34 Minuten. Entscheidest du dich für die deutsche Bahn, bist du zeitlich jedoch nicht so flexibel wie mit dem Auto, da die schnellen Züge nur zu bestimmten Uhrzeiten fahren. Der große Vorteil jedoch ist, dass du in der Bahn noch einen Kaffee genießen, einen Podcast anhören, ein Buch lesen oder einfach nur Musik hören und dich entspannen kannst.

Pendeln mit dem PKW

Die schnellste und flexibelste Möglichkeit ist natürlich das Auto. Von Stuttgart aus benötigst du je nach Wohnlage ca. 35-40 Minuten, von Karlsruhe aus sogar nur 25-30 Minuten. Wenn du ein Langschläfer bist, wird das jedoch etwas schwieriger, denn in der Rush Hour kommt man dann schon einmal in einen Stau. Aber früh aufzustehen ist ja nie schlecht, um möglichst viel vom Tag zu haben.

Wie du siehst, hat alles seine Vor- und Nachteile. Natürlich ist es schön, nahe bei der Arbeit zu wohnen, aber wenn du lieber in einer Großstadt leben möchtest, ist das auf jeden Fall machbar und du kannst die Pendel-Zeit sogar sinnvoll nutzen!